Schweißnahtprüfung dünner Bleche

Automobilproduktion
Schweißnahtprüfung zwischen dünnen Blechen - Tailor Welded Blanks
 
 

Schweißnähte zwischen dünnen Blechen prüfen und dokumentieren,
auch zwischen Blechen unterschiedlicher Dicke

 

Industrielle Anwendungsmöglichkeiten

Prüfen von verschweißten dünnen Blechen, z.B. in der Automobilindustrie (Taylor Welded Blanks), mobil oder in der Produktionslinie integriert

 

Passende Prüfgeräte für die Schweißnahtprüfung dünner Bleche mit EMAT-Ultraschall

OptiEMAT  Powerbox H 
 Logo OptiEmat  Powerbox H

 

Funktionsweise und Eigenschaften 

EMAT-Ultraschall kann in elektrisch leitendem Material (Stahl, Aluminium, Kupfer, ...) ohne Koppelmittel Fehler finden. Das Blech muss nicht befeuchtet und nach dem Prüfen wieder getrocknet werden. Temperaturen über oder unterhalb der Gefrier- oder Siedetemperatur einer Koppelflüssigkeit spielen damit keine Rolle.

Mit geführten Wellen wird das ganze Volumen des Bleches gefüllt und so auf Fehler geprüft.

Welle im Blech

 

Fehler (Löcher, Hohlräume u.a.) ab einer Größe von 0,3mm werden erkannt:

Fehlerarten

 

 Neben Standardspulen sind fokussierte Doppelspulen (Planarkanal, Punktkanal) im Sensor einsetzbar, mit denen kleine, punktförmige Fehlstellen besser zu finden sind.

fokussierte Spule

Die Schweißnaht, egal ob gerade oder gekrümmt, wird erst mit dem aktivierten Planar- und dann mit Punktkanal parallel zur Schweißnaht abgefahren. Bei Verwendung eines Drehgebers kann man die Prüfstrecke aufzeichnen und hat bis 10m Länge (im mobilen Einsatz) die Lage der Fehler im Liniendiagramm aufgezeichnet. Es ist keine Rasterbewegung des Sensors erforderlich.

 

Punktkanal  Planarkanal 

Newsletter-Schnell-Abo

Erhalten
Nutzungsbedingungen
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-mail, in der Sie bitte durch Klicken eines Links Ihr Abonnement bestätigen.